Wintertreffen der Holzies

des HausTechnikDialog-Forums

in Hettenleidelheim

12. und 13. Januar 2008

Diese Buchen waren ein Teil des von Klaus zur Verfügung gestellten Testmaterials. Da die so in Langform natürlich nicht von der Fiskars geschafft werden konnten, musste erst mal weiter vorbereitet werden.

Schwani bereitet die Live-Berichterstattung vor

Die dickeren Buchen waren vorsortiert. Diese wurden dann in passende Rollen geschnitten und zur Handspaltung oder auch mit Hydraulikspalter von Klaus per Sackkarre – sehr gutes Hilfsmittel – an die Seite gebracht. Madmax erfreut sich dabei an dem Spaltmaterial für die Fiskars. Holzandi packt kräftig mit an, um auch den Spalthammer von Ochsenkopf vorführen zu können.

 

ein Überblick über die dickeren Kaliber

auch diese Buchen wollen gespalten werden

Diese Birnbaumwurzel wurde von Klaus extra für Max für den Fiskarstest bereit gestellt

Diese Gefache wollen gefüllt werden

Schwani in entsprechender persönlicher Schutzausrüstung, Schnittschutzschuhe, Schnittschutzhose, Helm mit Visier und Gehörschutz, schneidet gekonnt mit der Stihl eine Rolle nach der anderen.

Gelernt ist gelernt.

 

Der Kumpel von Klaus denkt noch mal nach – war da nicht noch etwas ?

DUD zeigt wie der Gransförs-Spalthammer die Buche einfach spalten lässt.

 

Die von Schwani mitgebrachten Fiskarsprodukte warten noch auf Einsatz

Die einzig "wahre Lady" oder auch "kleine Drecksau" von Madmax

   
Nach dem Mittagessen kommt Klaus mit einem Porsche Trecker – falsch einer Porsche Baumaschine - auf den Platz gefahren – was bringt er wohl mit?

 

 

 

 

Es ist eine BGU SSM250 eine Säge – Spaltmaschine. Angetrieben über die Zapfwelle, Leistungsbedarf weniger als 20 PS, wird ein Kreissägeblatt angetrieben, als auch der Spaltzylinder. Diese Kombination aus Wippsäge und Liegendspalter ist für Stammdurchmesser bis 27cm geeignet.
 

Voller Einsatz – mit 3 Karren war es kaum möglich das anfallende gespaltene Holz an die Seite zu bekommen, was mal eben ruck zuck von Klaus klein gemacht wurde.

Rudolf hat an dem Stehendspalter von BGU gefallen gefunden. DUD erklärt ihm noch mal die richtige Stapelweise im Gefach.

Pause

 

Das sind doch wohl leckere Steaks, nach der Arbeit kommt auch der gesellige Teil nicht zu kurz. Es wird gegrillt und noch reichlich am Lagerfeuer bis spät in die Nacht diskutiert.

Zwischenzeitlich wird dann auch schon der Termin (10. Januar 2009 in Walsrode/Stellichte) online angekündigt.

 

 

 

Und jetzt ein ordentliches Holzfällersteak

 

Hat er sich sein Essen verdient?

 

 

 

 

 

 

was macht der Computer am Lagerfeuer?

Achso, stimmt ja, Liveberichtserstattung :>))

am nächsten Morgen
Kehraus nach einem gelungenen Wochenende
 
Fazit:
Neben dem Ausprobieren von unterschiedlichen Gerätschaften war der Faktor Spass das wichtigste. Hier hatten alle im Prinzip das gleiche Ziel. So wurde eben nebenbei über alle möglichen Themen gesprochen - Gerätschaften, Heiztechnik, Holzbeschaffung, Holzaufbereitung. Durch das Prinzip, "viele Hände gleich schnelles Ende", war der Platz hinterher wieder aufgeräumt und ca. 12 rm (1 Ster ca. 0,7 fm) Feuerholz fertig abgelängt, gespalten und eingestapelt.

 

2008 - reingestellt von Bruno Bosy - der nicht am Treffen teilgenommen hat, aber von Schwani unterstützt wurde

das neue Videoportal von HaustechnikDialog mit vielen interessanten Informationen und Anleitungen aus der Haustechnik
Videos aus der SHK-Branche
SHK-Lexikon

andere Treffen des HTD-Forums

ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

Brennstoffzellen - Photovoltaik -Solar - Topliste